Corona

Hinweise und Verhaltensempfehlungen

Bildnachweis: Claudia Hautumm  / pixelio.de

Liebe Eltern,

anbei ein Ausschnitt aus der letzten Schulmail mit Hinweisen und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19:

Die Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 als gemeinsames Dokument der kommunalen Spitzenverbände und des Ministeriums für Schule und Bildung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der Unfallkasse NRW wurden auf den aktuellen Stand gebracht:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

Die Kultusministerkonferenz hat diesem Thema ihre besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Das Umweltbundesamt hat auf ihre Bitte dazu seine Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen veröffentlicht und ins Netz gestellt:

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

Die darin empfohlenen Regeln sind klar formuliert, leicht zu befolgen und sollten schnell zur selbstverständlichen Praxis in allen Unterrichtsräumen werden:

  • Stoßlüften alle 20 Minuten,
  • Querlüften wo immer es möglich ist,
  • Lüften während der gesamten Pausendauer.

Eine weitere und etablierte Maßnahme zum Infektionsschutz in den Schulen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Regelungen hierzu finden sich in der jeweils gültigen Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die für den Schulbetrieb nach den Herbstferien überarbeitet wurde. Die jeweils aktuelle Fassung ist auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales allgemein zugänglich:

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Auch unsere Schule wird diese Maßnahmen selbstverständlich umsetzen.

Deshalb denken Sie bitte daran, Ihren Kindern entsprechende Kleidung („Zwiebel-/Lagen-Look“) anzuziehen oder geben Sie Ihrem Kind entsprechende Kleidung (Weste/Wolljacke) mit in die Schule.

Ferien in Risikogebieten

Elternbrief

Erkrankung eines Kindes

Rückkehr aus einem Risikogebiet

Wir bitten Sie, uns über das Sekretariat zu informieren, wenn dies bei Ihnen der Fall ist. Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie damit auch für die Schule ergeben können. Weiterführende Informationen sind auf dessen Sonderseite abrufbar unter: www.mags.nrw/coronavirus.

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Bild: fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de

 

Bitte denken Sie an die Maskenpflicht

auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude!

 Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

05.08.20-Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021

Das Ministerium hat am 03.08.2020 ein Konzept veröffentlicht, wie der Schulbetrieb in NRW am 12.082020 wieder aufgenommen werden soll.

Der Schulstart nach den Sommerferien wird in diesem Jahr ein anderer als in den vergangenen Jahren sein, da die Corona-Pandemie uns weiterhin vor große Herausforderungen stellt. Um das neue Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler, das pädagogische und nicht-pädagogische Personal an den Schulen aber auch für die Eltern und Familien verantwortungsvoll und stets unter Beachtung des Infektionsgeschehens vorzubereiten, hat das Ministerium für Schule und Bildung ausführliche Vorgaben und Hinweise erarbeitet, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Das vollständige Konzept können Sie hier nachlesen:

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Faktenblatt%20angepasster%20Schulbetrieb%20Schuljahresbeginn%202020%2021.pdf

Wesentliche Punkte für unsere Schule sind:

  • Der Unterricht findet in der Regel als Präsenzunterricht in der Schule in einer festen Lerngruppe (Klasse) statt.
  • Der Sportunterricht wird zunächst draußen stattfinden (bis zu den Herbstferien). Bitte geben Sie Ihrem Kind, Ihren Kindern dafür geeignetes Sportzeug mit.
  • Der schulische Musikunterricht findet im Schuljahr 2020/2021 in seinen unterschiedlichen Ausprägungen statt. Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen ist vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet. Bei gutem Wetter können wir draußen mit großem Abstand singen.
  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen einen Mund-Nasen-Schutz auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude tragen. Dieser kann im Unterricht, bei fester Sitzordnung, auf dem Platz abgenommen werden.
  • Alle weiteren Personen müssen einen Mund-Nasen-Schutz auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude tragen.
  • Für den Mund-Nasen-Schutz benötigen die Kinder, wie vor den Ferien, einen kleinen Aufbewahrungsbehälter. Für die Beschaffung des Mund-Nasen-Schutzes sind die Eltern/Erziehungsberechtigten verantwortlich.
  • Im Schulbus ist weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Die Kinder betreten die Schule wie vor den Ferien - nach Klassen getrennt, die Eingänge sind den Kindern der Klassen 2-4 bekannt. Die Erstklässler erhalten am Einschulungstag die Informationen zum Schuleingang von der jeweiligen Klassenlehrerin.
  • Alle Schülerinnen und Schüler der Schule erhalten regelmäßig eine Wiederholung zu den bekannten Hygienemaßnahmen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, indem Sie die bekannten Hygieneregeln ebenfalls mit ihren Kindern besprechen und umsetzen.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Frühstück und Getränke mit in die Schule.
  • Die Betreuung der OGS, inklusive Mittagessen, soll wieder regulär stattfinden.
  • In den OGS-Räumen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz nicht erforderlich.
  • Vorerkrankte Schülerinnen und Schülern können von der Schulleitung beurlaubt werden. Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit.
  • Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung, bei der eine Infektion mit SARS-Cov-2 ein besonders hohes gesundheitliches Risiko darstellt, besteht, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum Schutz dieser Angehörigen zu treffen. Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.
  • Schülerinnen und Schüler, die Symptome wie Fieber, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchsinn aufweisen sind ansteckungsverdächtig und nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause zu schicken oder abzuholen.
  • Schülerinnen und Schüler mit einem einfachen Schnupfen, ohne weitere Krankheitsanzeichen, sind für 24 Stunden zu Hause zu beobachten. Kommen weitere Symptome hinzu, wie z.B. Fieber, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.
  • Mitwirkungsgremien (z.B. Elternabende, Schulpflegschaft, Schulkonferenz) können unter Einhaltung des Infektionsschutzes (Maskenpflicht – Abstand) und den Maßgaben der Rückverfolgbarkeit stattfinden.
  • Eltern/Erziehungsberechtige/Gäste betreten das Schulgelände und das Schulgebäude nur bei absolutem Bedarf, (unter Einhaltung des Infektionsschutze und den Maßgaben der Rückverfolgbarkeit), um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.
  • Die Einschulungsveranstaltungen der Erstklässler finden nach engen Vorgaben der Corona-Schutzverordnung statt. (Die vor den Ferien veröffentlichten Infos zu den Einschulungen gelten weiterhin.)
  • Die Nutzung der Corona Warn App kann bei der Eindämmung der Pandemie einen zusätzlichen Beitrag leisten und wird daher empfohlen.

Gerne können Sie uns bei Fragen ansprechen.

05261 9672-0

gslieme@schulen-lemgo.de

 

Herzlichen Gruß

das Team der Grundschule Lemgo-West

 

Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

 

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien und hoffen sehr,

dass wir uns im neuen Schuljahr gesund und unter 'normalen' Bedingungen wiedersehen werden.

 

das Team der Grundschule Lemgo-West

Haltestellenänderung in Hörstmar

Bildnachweis:  Sebastian Göbel  / pixelio.de

 

 

Liebe Eltern,

leider haben wir erst soeben erfahren, dass die Haltestelle 'Hofbrede' in Hörstmar im Moment nicht befahrbar ist.

Die Kinder sollen daher in der Magdeburger Straße ein- und aussteigen.

Elternbrief- 15.06.20

Elternbrief - 10.06.20

Bildnachweis: Thorben Wengert/ pixelio.de

Ausbildungsordnung Grundschule AO-GS

§ 8a - Sonderregelungen im Schuljahr 2019/2020 zu Versetzungen, Zeugnissen, Wiederholungen

(1) Die Schülerinnen und Schüler werden auch dann in die Klassen 3, 4 und 5 versetzt, wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind.

(2) Die Zeugnisse der Klassen 3 und 4 beschreiben unter Berücksichtigung der Entwicklung und der Leistungen im gesamten Schuljahr die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern. Entsprechend § 6 können die Zeugnisse in Klasse 2 und 3 Noten für die Fächer enthalten, in Klasse 4 müssen sie diese enthalten.

(3) Die Klassenkonferenz soll den Verbleib in der Schuleingangsphase oder der bisherigen Klasse empfehlen, wenn die Schülerin oder der Schüler dadurch besser gefördert werden kann. Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer unterrichtet und berät die Eltern über diese Empfehlung.

(4) Eine Schülerin oder ein Schüler kann auf Antrag der Eltern ein zusätzliches Jahr in der Schuleingangsphase verbleiben, die Klasse 3 oder 4 freiwillig wiederholen oder im Schuljahr 2020/2021 freiwillig von der Klasse 3 in die Schuleingangsphase oder von der Klasse 4 in die Klasse 3 zurücktreten, wenn sie oder er nicht mehr erfolgreich mitarbeiten kann.

(5) Eine freiwillige Wiederholung oder ein freiwilliger Rücktritt wird nicht auf die Höchstverweildauer in der Grundschule oder der Sekundarstufe I angerechnet. Dies ist zu dokumentieren.

 

Bildnachweis: Claudia Hautumm  / pixelio.de

Öffnung der Grundschule zum 15. Juni

Liebe Eltern,

heute erreichte uns die neueste Schulmail. Sie enthält Änderungen für die Zeit ab dem 15. Juni 2020.

Schulmail 23

In der nächsten Woche werden wir Sie informieren, wie die Umsetzung dieser Vorgaben an unserer Schule  aussehen wird.

Hygieneplan

Hier können Sie unsere Erweiterungen zum bestehenden Hygieneplan einsehen: 

Hygieneplan_Corona

Erfolgreicher Start

Liebe Eltern,
der Schulstart ist für alle erfolgreich angelaufen!
Ihre Kinder kennen sich inzwischen mit den Abstands- und Hygieneregeln hinreichend aus und setzen sie im Schulgebäude gewissenhaft um. Auch auf die veränderten Lerngruppen und zum Teil unbekannten Lehrkräfte stellten sich die Kinder schnell ein.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit. 

Sollte es Ihrerseits Fragen zum Präsenzunterricht geben, wenden Sie sich bitte auch weiterhin an den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin Ihres Kindes. 

Schulsozialarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

 

endlich startet der Schulbetrieb, wenn auch derzeit noch in reduzierter Form.

Die aktuelle Situation hat viele von uns vor neue Herausforderungen gestellt:

 

Das Lernen zuhause, der reduzierte Kontakt zu Familien und Freunden,

persönliche Sorgen und erzieherische Fragen der Eltern und vieles mehr…

 

Es freut es mich sehr, dass ich inzwischen wie gewohnt dienstags

in der Grundschule Lemgo- West für Sie persönlich erreichbar bin.

 

Wenn Ihr Kind Gesprächsbedarf hat, kann es sich gerne bei mir melden.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer vermitteln gerne an mich weiter.

 

Wenn Sie Fragen haben oder sich eine Unterstützung wünschen, dann können Sie sich gerne an mich wenden:

 

Tel.:    0151-40486476

E-Mail: l.bobenhausen©lemgo.de

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Auftrage

Laura Bobenhausen

 

Alte Hansestadt Lemgo

Jugend und Schule

Schulsozialarbeiterin Südschule

 

Maskenspende

Wir bedanken uns ganz herzlich für die eingegangenen Spenden an Mund-Nase-Bedeckungen.

Notbetreuung an Feiertagen, Ferientagen und beweglichen Ferientagen

Liebe Eltern,

das Schulamt des Kreises Lippe hat uns informiert, dass es an den beweglichen Ferientagen:

Freitag, 22.05.2020 – nach Christi Himmelfahrt,

Freitag, 12.06.2020 – nach Fronleichnam

und am Ferientag nach Pfingsten (Dienstag, 02.06.2020) keine Notbetreuung geben wird.

 

An Wochenenden und Feiertagen ist die Notbetreuung generell geschlossen.

 

Herzlichen Gruß

das Team der Grundschule Lemgo-West

Elternbrief für den Wiederbeginn der Klassen 1-3

Liebe Eltern,

anbei sehen Sie den Elternbrief für den Wiederbeginn des Unterrichts der Klassen 1-3.

Die individuellen Informationen für Ihr Kind werden Sie schnellstmöglich von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer erhalten.

 

Unterricht ab 11.5. - rollierendes System

Heute erreichte uns die 20. Schulmail. Demnach startet die Schule ab dem 11.5. in einem rollierenden System, beginnend mit Klasse 4.

Tag

Datum

Klassenstufe

Montag

11.05.2020

4.Klasse

Dienstag

12.05.2020

3. Klasse

Mittwoch

13.05.2020

2. Klasse

Donnerstag

14.05.2020

1. Klasse

Freitag

15.05.2020

4. Klasse

Montag

18.05.2020

3. Klasse

Dienstag

19.05.2020

2.Klasse

Mittwoch

20.05.2020

1. Klasse

Donnerstag

21.05.2020

-- Christi Himmelfahrt--

Freitag

22.05.2020

--beweglicher Ferientag--

Montag

25.05.2020

4. Klasse

Dienstag

26.05.2020

3. Klasse

Mittwoch

27.05.2020

2. Klasse

Donnerstag

28.05.2020

1. Klasse

Freitag

29.05.2020

4. Klasse

Montag

01.06.2020

--Pfingstmontag--

Dienstag

02.06.2020

--Pfingstferien--

Mittwoch

03.06.2020

3. Klasse

Donnerstag

04.06.2020

2. Klasse

Freitag

05.06.2020

1. Klasse

Montag

08.06.2020

4. Klasse

Dienstag

09.06.2020

3. Klasse

Mittwoch

10.06.2020

2. Klasse

Donnerstag

11.06.2020

--Fronleichnam--

Freitag

12.06.2020

--beweglicher Ferientag--

Montag

15.06.2020

1. Klasse

Dienstag

16.06.2020

4. Klasse

Mittwoch

17.06.2020

3. Klasse

Donnerstag

18.06.2020

2. Klasse

Freitag

19.06.2020

1. Klasse

Montag

22.06.2020

4. Klasse

Dienstag

23.06.2020

3. Klasse

Mittwoch

24.06.2020

2. Klasse

Donnerstag

25.06.2020

1. Klasse

Freitag

26.06.2020

4. Klasse

 

 

 

 

Nähere Informationen erscheinen in Kürze.

 

Liebe Eltern,

wir hoffen, Sie haben alle nötigen Informationen erhalten, sodass wir morgen und übermorgen mit den vierten Klassen starten können. 

Die Notbetreuung findet weiterhin statt, nun aber nicht mehr in den Räumlichkeiten der OGS. Der Jahrgang 1 geht in den Klassenraum der 2b, der Jahrgang 2 in den Klassenraum der 3a und der Jahrgang 3 in den Musikraum. Die Kinder werden durch den Haupteingang reingelassen.

Über den Ablauf der kommenden Wochen werden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder.

Viele Grüße

das Team der Grundschule Lemgo-West

Elternbrief

Liebe Eltern,

anbei sehen Sie den Elternbrief für den Wiederbeginn des Unterrichts der vierten Klassen.

Die individuellen Informationen für Ihr Kind werden Sie schnellstmöglich von der Klassenlehrerin erhalten.

Unterrichtsbeginn für Klasse 4

Anbei finden Sie die 19. Schulmail.

Der Unterricht soll für die vierten Klassen am 07.05.20 beginnen.

Genauere Informationen dazu erhalten Sie zeitnah über die Klassenlehrerinnen und hier auf der Homepage. 

Wiederbeginn des Unterrichts

Heute hat uns die 17. Schulmail des Ministeriums erreicht, die wichtige Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts an Grundschulen enthält. Die vollständige Mail finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

Inzwischen wurde aber schon Widerspruch gegen den Zeitpunkt der Öffnung eingelegt. Über die neuesten Ergebnisse werden Sie auf unserer Homepage informiert.

Info zu den OGS-Elternbeiträgen

30.4.20, 9.00 Uhr - Neues zum Schulstart

Liebe Eltern der Viertklässlerinnen und Viertklässler,

vor ein paar Tagen sind Sie von uns und aus der Presse informiert worden, dass für Ihre Kinder am 04.05.2020 der Unterricht wieder anfangen soll.

Unsere Bildungsministerin Frau Gebauer hat am Dienstag, 28.04.20 dem WDR ein Interview gegeben, indem sie von einem Wiedereinstieg der Viertklässler am 07.05.20 sprach.

Unsere Bezirksregierung, unsere Schulräte und wir sind von diesem Interview und dem von der Ministerin angesprochenen Schulstart (07.05.20) überrascht worden.

Leider können wir Ihnen noch nichts zum Schulstart in der nächsten Woche sagen, da wir aus dem Ministerium nichts schriftlich vorliegen haben.

Auf der Internetseite des Schulministeriums steht, dass die Schule frühestens am 07.05.20 anfangen soll.

Wir bitten Sie herzlich um Geduld. Wir wissen, dass Sie Ihren Arbeitgebern Auskunft geben müssen.

Sobald wir offizielle, schriftliche Informationen erhalten, werden wir Sie schnellstmöglich durch die LehrerInnen und die Homepage informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

das Team der Grundschule Lemgo-West

Elternbrief - 23.04.20

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass es Ihnen und Ihrer Familie gut geht und sie diese ungewöhnliche Situation gut gemeistert bekommen.

Die Schule ist nun schon seit fast sechs Wochen geschlossen, und die Regierung steckt derzeit in den Planungen für eine Wiederöffnung der Grundschulen für die vierten Klassen zum 04.05.20.

Alle Informationen, die uns erreichen, leiten wir für Sie auf unsere Homepage weiter, sodass Sie dort immer gut informiert sind. Außerdem haben sie die Kontaktadressen von den Klassenlehrern für Rückfragen und Gespräche erhalten, um in Kontakt zu bleiben. Wir hoffen, dass diese Art der Kommunikation gut funktioniert. Sollte es dennoch Fragen oder Probleme geben, scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren.

Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen!

 

Viele Grüße

das Team der Grundschule Lemgo-West

Elternbrief für die Buskinder der vierten Klassen

Liebe Eltern,

am 04.05.20 sollen unsere Viertklässler voraussichtlich wieder zum Unterricht kommen. Wir freuen uns auf Ihre Kinder und bereiten gerade alles vor, damit es Ihren Kindern in der Schule gut geht und sie unter den bestmöglichen hygienischen Bedingungen sicher in der Schule ankommen.

Die Fahrt zur Schule mit dem Schulbus (ggf. dem Stadtbus) und zurück, sowie der Unterricht in der Schule wird jedoch durch die Corona Pandemie anders gestaltet sein.

Ganz wichtig ist uns, dass ihre Kinder  im Vorfeld auf die neuen Bedingungen von Ihnen und uns sensibilisiert werden.

Die Hälfte unserer Viertklässler sind Busschüler, die am Schülerspezialverkehr der Stadt Lemgo teilnehmen, einige Kinder benutzen auch den Stadtbus.

Im Moment ist geplant, dass alle Viertklässler  einer Lerngruppe zugeordnet werden.

Sie werden noch genaue Informationen erhalten, um wie viel Uhr Ihr Kind mit dem Schulbus in die Schule starten und zu welcher Lerngruppe Ihr Kind gehören wird.

Diese Informationen können ggf. kurzfristig veröffentlicht werden, da wir noch auf weitere Handlungsanweisungen aus dem Ministerium warten.

Wir bitten Sie zur Vorbereitung mit Ihrem Kind über die neuen Busfahrregeln (siehe Info der Schulverwaltung der Stadt Lemgo) zu sprechen.

 

Herzliche Grüße

das Team der Grundschule Lemgo-West

 

Busfahrregeln_Kinderversion

erweiterte Notbetreuung ab 23.04.2020

Liebe Eltern,

das Notbetreuungsangebot wird ab dem 23.04.2020 um weitere Tätigkeitsbereiche erweitert.

Sollten Sie im Zuge der Neuerungen Bedarf haben, melden Sie sich bitte frühzeitig per Mail unter gslieme@schulen-lemgo.de oder telefonisch

  • im Schulbüro: 05261- 96720 (Mo, Mi, Do 9.00-13.00 Uhr) oder
  • in der OGS: 05261-9627214 (Mo-Fr 7.00-8.30 Uhr, 12.30-15.00 Uhr)

Zurzeit findet unsere Betreuung von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr- 16.00 Uhr und Freitag von 7.00 Uhr - 15.00 Uhr (je nach Betreuungsbedarf) statt.

Vorlegen müssen Sie

  • die Bescheinigung des Arbeitgebers
  • eine Erklärung, dass es keine Betreuungsalternative gibt

Dazu füllen Sie das folgende Dokument aus: 

Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Des Weiteren benötigen wir von Ihnen die Erklärung,

  • dass Ihr Kind frei von Krankheitssymptomen ist
  • dass Ihr Kind in den letzten 14 Tagen nicht wissentlich in Kontakt mit infizierten Personen stand

Anspruch auf eine Betreuung haben Eltern oder Erziehungsberechtigte, die in den o.g. Bereichen tätig sind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils sofern

  • eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist
  • andere Lösungen der Betreuung ausgeschlossen sind

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.

Es ist unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz in der OGS hat.

 

Herzliche Grüße

das Team der Grundschule Lemgo-West

Angebote für Familien und junge Menschen

16.04.20 - Informationen

Der Schulbetrieb an den Grundschulen soll voraussichtlich am 4. Mai 2020 wiederaufgenommen werden, vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4.

Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

Zur Zeit findet unsere Betreuung von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr- 16.00 Uhr und Freitag von 7.00 Uhr - 15.00 Uhr (je nach Betreuungsbedarf) statt.

Sollten Sie im Zuge der Neuerungen Bedarf haben, melden Sie sich bitte am Fr. 17.04.20 telefonisch unter 05261- 96720 im Schulbüro (8.00 Uhr- 12.30 Uhr) oder per Mail unter gslieme@schulen-lemgo.de.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Elternbrief - 03.04.20

Liebe Eltern,

die Situation ist nach wie vor nicht leicht. Die Kinder dürfen in den meisten Fällen nun schon seit Wochen ihre Großeltern nicht sehen, nicht mit ihren Freunden spielen, nicht auf den Spielplätzen toben oder ihren Hobbies nachgehen, und müssen trotzdem ihre schulischen Aufgaben von zu Hause aus erledigen.

Wir hoffen, dass Sie bisher von unserer Seite gut mit Informationen und Aufgaben versorgt wurden, und weisen noch einmal darauf hin, dass Sie sich jederzeit über unsere Mailadresse melden dürfen.

Offiziell beginnen am Montag die Osterferien, sodass Sie unter dem Punkt ‚Downloads‘ nun keine Wochenpläne mehr finden werden. Die Klassenlehrer haben jedoch für jede Jahrgangsstufe eine Osterbastelei herausgesucht, an der die Kinder hoffentlich Freude haben werden.

Sollten Sie in den Osterferien Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte frühzeitig unter der Adresse gslieme@schulen-lemgo.de.

Bisher ist der Schulbeginn noch nicht geklärt. Wir halten Sie aber über unsere Homepage auf dem aktuellen Stand.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer ganzen Familie trotz allem ein gesegnetes Osterfest.

Bleiben Sie gesund!

 

das gesamte Team der Grundschule Lemgo-West

Elternbrief der Ministerin

Bildungs- und Bewegungsangebote im Internet: Die Plattform Lippepedia ist online.

Angebote zur Bildung, Bewegung und Beschäftigung kompakt auf einer Plattform im Internet dargestellt: Ab sofort können große und kleine Lipper, die derzeit ihre Zeit zu Hause verbringen müssen, täglich eine neue Vorlesegeschichte oder spannende Videos entdecken – die Plattform Lippepedia ist online.

Das Gemeinschaftsprojekt bietet unter www.lippepedia.de eine Lotsenfunktion mit den Schwerpunkten Bildung, Bewegung und Beschäftigung. Der Fachdienst Bildung des Kreises Lippe hat gemeinsam mit der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe, der Lippe Bildung eG, dem Kreissportbund Lippe sowie weiteren Bereichen aus der Kreisverwaltung die Plattform mit Informationen bespielt.

Aktuell stellen die Partner eine bunte Vielfalt an Inhalten zusammen. Ein kleines Redaktionsteam prüft und veröffentlicht täglich neue Infos. Die Plattform soll wachsen, weitere thematische Pinnwände können in den kommenden Wochen und Monaten entstehen. Dabei können sich die Partner vorstellen, dass Initiativen oder interessierte Bürger in der Zukunft auch mit eigenen Hinweisen diese und weitere Pinnwände auf der Plattform füllen. Kostenpflichtige und kommerzielle Angebote sollen erst einmal nicht aufgeführt werden.

„Durch die Plattform soll nicht der Internetkonsum in Zeiten von Corona steigen. Lippepedia gibt Nutzern generell Tipps, was man alleine, zu zweit oder mit der Familie machen kann“, betont Ute Küstermann vom Team Familienfreundlicher Kreis. „Eben eine vielseitige Informationsquelle im Internet, um gemeinsame Zeit zu verbringen“, wirbt Markus Rempe, Leiter des Fachdienstes Bildung Kreis Lippe. „Wir sind schnell gestartet und lernen selber noch jeden Tag etwas dazu. Daher freuen wir uns, wenn uns die Lipperinnen und Lipper über ein Kontaktformular auch ihrerseits Hinweise für eine ‚CleverWeb-Aktion‘ zusenden“ erklärt er weiter.

Hier geht es zur Plattform: www.lippepedia.de.

 

Informationen zu den OGS-Mittagsbeiträgen

Beratungsangebot des Kreises Lippe

Wir weisen hin auf ein neues Beratungsangebot des Kreises Lippe: Mit der Einrichtung der „Hotline für Kinder, JugendlicheEltern und andere Erziehungspersonen“ möchte der Landrat gezielt ein Beratungsangebot für Familien, ErzieherInnen, LehrerInnen u.a. Erziehungspersonen in Lippe schaffen. Beratung findet sofort und direkt am Telefon statt. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 05231 / 62 17 77 besetzt.

 

Brief zur Hotline für Kinder und Jugendliche 

Brief zur Hotline für Eltern und Erziehungspersonen

 

23.03.20 - Notbetreuung

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Zur Zeit findet unsere Betreuung von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr- 16.00 Uhr und Freitag von 7.00 Uhr - 15.00 Uhr (je nach Betreuungsbedarf) statt.

Sollten Sie im Zuge der Neuerungen Bedarf haben, melden Sie sich bitte telefonisch unter 05261- 967214  in der OGS (Mo.-Fr.: 7.00 Uhr- 8.30 Uhr) oder im Schulbüro zu den gewohnten Zeiten. Per Mail ist die Schulleitung erreichbar unter gslieme@schulen-lieme.de.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig, damit die Betreuung Ihres Kindes gut organisiert werden kann. 

Angebot des WDR

Der WDR hat gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung die Bedürfnisse von Schulen, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern in der unterrichtsfreien Zeit weiter konkretisiert. Ab Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen. Durch das Programm führen André Gatzke und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe.

16.03.20 - Informationen

Liebe Eltern,

zunächst möchten wir uns für Ihre Unterstützung bedanken. Alle Eltern haben den Ernst der Situation erkannt, umsichtig gehandelt, die Betreuung der Kinder organisiert und damit einen wertvollen Beitrag zum Infektionsschutz geleistet.

Für die Zeit der Schulschließung erhalten unsere SchülerInnen Arbeitspläne, die wir hier auf der Homepage unter 'Downloads' veröffentlichen und wöchentlich aktualisieren werden.

Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass die Aufgaben erledigt werden!

 

Es grüßt Sie herzlich

das gesamte Team der Grundschule Lemgo-West

 

 

Mitteilung der Landesregierung

Liebe Eltern,

hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

 

1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

 

2. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden.

Weitere Informationen und Einzelheiten erhalten Sie über unsere Homepage.

Absage mehrerer Veranstaltungen

Folgende Veranstaltungen fallen aufgrund der derzeitigen Corona-Situation aus:

13.03.: Fahrt zum NRW-Schulschach-Landesfinale

19.03.: Medienelternabend in der Grundschule am Schloss

20.04.: Elternabend zum Kinderschutzprojekt

Informationen in Bezug auf das Coronavirus

Es erreichen uns momentan einige Anfragen zum Coronavirus. Gesicherte und aktuelle Informationen erhalten Sie über die Homepage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen:

https://www.mags.nrw/

Ebenso bietet das Robert-Koch-Institut seriöse und aktuelle Informationen:

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Tipps zum Vermeiden von Viruskrankheiten wie der Grippe und die durch das Coronavirus ausgelöste Krankheit Covid-19 hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung herausgegeben:

https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Selbstverständlich haben alle hier Beschäftigten die Hygienemaßnahmen erhöht. So wird beispielsweise mit allen Schülerinnen und Schüler im Unterricht die Bedeutung und die Vorgehensweise des gründlichen Händewaschens erarbeitet.

Adresse

Grundschule Lemgo-West
Schulleiterin Frau Heitmeier
stellvertretende Schulleiterin Frau Schröder

Bielefelder Straße 164
32657 Lemgo

Fon: 05261 9672-0
Fax: 05261 9672-17

E-Mail: gslieme@schulen-lemgo.de

Bürozeiten: Mo., Mi., Do. 9:00 - 13:00 Uhr

Unterrichtszeiten

1. Stunde:           07:55 - 08:40 Uhr
Wechselpause       08:40 - 08:45 Uhr

2. Stunde:           08:45 - 09:30 Uhr
Hofpause              09:30 - 09:45 Uhr
Frühstückspause:  09:45 - 09:55 Uhr

3. Stunde:           09:55 - 10:40 Uhr
Wechselpause       10:40 - 10:45 Uhr

4. Stunde:           10:45 - 11:30 Uhr
Hofpause              11:30 - 11:45 Uhr

5. Stunde:           11:45 - 12:30 Uhr
6. Stunde:           12:30 - 13:15 Uhr

Impressum